Verkehrsaktion der Klasse 3a


Wir, die Klasse 3a haben ein Verkehrsprojekt gemacht. Uns ist aufgefallen, dass sich viele Erwachsene nicht an die Verkehrsregeln halten. Wenn in der Frühe viele Kinder zur Schule gehen, können Unfälle passieren. Das wollen wir verhindern. Deshalb haben wir Schilder gebastelt. Auf den grünen Schildern steht, was die Eltern tun sollen und auf den roten, was sie nicht tun dürfen. Wir heben auch kleine Zettel gebastelt mit roten und grünen Smileys. Wenn die Eltern nicht richtig verhalten, bekommen sie einen Zettel mit einem grünen Smiley, wenn sie sich nicht richtig verhalten, einen Zettel mit einem roten Smiley.


Wir haben uns eine Woche lang im herbst am Morgen vor die Schule gestellt. Dabei mussten wir darauf achten, an einer sicheren Stelle zu stehen. Dann haben wir die Schilder hochgehalten, so dass die Autofahrer sie gut sehen konnten. Ein Kind hat immer ein Schild gehalten und ein Zweites Kind hat die Zettel verteilt. Wenn wir einen roten Zettel verteilt haben, mussten wir den Eltern auch erklären, was sie falsch gemacht haben und wie sie sich beim nächsten mal richtig verhalten.


Wir haben festgestellt, dass sich die meisten Eltern an die Verkehrsregeln gehalten haben. Es gab aber auch einige Eltern, die sich falsch verhalten haben. Leider gab es auch Erwachsene, die gar nicht auf uns gehört haben. Aber durch unser projekt gibt es viele Eltern, die die Verkehrsregeln jetzt besser kennen und sich vor der Schule an die Verkehrsregeln halten. Wir bitten alle Eltern, die Verkehrsregeln zu beachten. Diese Regeln gelten vor unserer Schule:



GRUNDSCHULE PLANEGG