Waldausflug der 3b


Am Montag, den 21.10.19, durften wir bei wunderbar durchwachsenem Herbstwetter mit dem Förster Jan Staugaard in den Wald. Auf unserem Weg kamen wir durch hellen Mischwald und dunklen Nadelwald. Wir sammelten verschiedene Zapfen (die meisten fanden wir von Fichten und Douglasien) und verschiedene Blätter, die wir mit Hilfe von Bestimmungsschlüsseln bestimmten- Herr Staugaard half uns dabei.


Wir entdeckten viele verschiedene Pilze, Käfer, Würmer und andere Tiere, die sich unter totem Holz versteckten. Wildschweine sahen wir zwar nicht, aber zerwühlter Waldboden deutete darauf hin, dass sie dort waren.

Der freundliche Förster erzählte uns von den Stufen in einem Wald und wiederholte mit uns viele Male die Funktionen eines Waldes. Uns ist jetzt klarer, warum es so wichtig ist, Wälder zu schützen.


Nach drei Stunden kamen wir wieder zur Schule zurück: ausgepowert, die herbstliche Waldluft noch in der Nase und eine Naturerfahrung reicher.









Verantwortlich: Julia Riehl